2018 - Boxclub Dreiländereck Zittau

Direkt zum Seiteninhalt

2018

HISTORY
BOXCLUB Zeitreise - JAHR
Erste Bewährungsprobe 2018

Der erste Wettkampf 2018 führte die Zittauer Boxer ins 280 km entfernte Görzig. Zum traditionellen Neujahrsboxen reisten zahlreiche Vereine aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Hamburg an.

Taslim Gurmaliyev und Rustam Aliev (Boxunion Straußberg) boten den Zuschauern einen temporeichen und spannenden Kampf, in dem Taslim nach dem letzten Gong der knappe aber verdiente Sieger war. Glückwunsch !

Mikheil Shelia wollte unbedingt mit einem Sieg in das Wettkampfjahr 2018 starten. Sein Gegner Alexander Paschinski (Chemie Bernburg) hatte allerdings etwas dagegen. Trotz großer kämpferischer Leistung und guter boxerischer Ansätze konnte Mikheil nicht die nötigen Treffer setzen um als Sieger den Ring zu verlassen.

Idris Zhamaldinov schaffte es gegen Karim Gomes (FC St. Pauli) zu selten das Kampfgeschehen an sich zu reißen und so wurde der Hamburger zum einstimmigen Sieger erklärt.

Ibragim Zhamaldinov musste sich mit dem starkem Massud Shekib (TH Eilbeck) auseinander setzen. Allerdings tat er es seinem älteren Bruder gleich, kam nie so richtig in den Kampf und verlor ebenfalls.

Nach der dritten Runde des Kampfes von Ali Wisaitow gegen Vladislav Hitlin (TH Eilbeck) war die Spannung auf das Urteil in der Halle spürbar. Nach einem von beiden Boxern intensiv geführten Kampf lautete das Urteil - Unentschieden ! Respekt an das Kampfgericht für diese Entscheidung mit Fingerspitzengefühl, den dieser Kampf hat keinen Verlierer verdient.

Die Ergebnisse mögen nicht zufriedenstellend sein, die kämpferische Einstellung war es bei allen Boxern allemal.

WBC Titelkampf in Leipzig

Anlässlich der internationalen Profiboxveranstaltung um den WBC International Champion zwischen der Leipzigerin Sandra Atanassow und Liliana Martinez Dominikanische Republik in Leipzig, stiegen im Vorprogramm die Kämpfer des Boxrings ATLAS Leipzig gegen eine Schweizer Auswahl in den Ring.

Vor rund siebenhundert begeisterten Zuschauern zeigten die Amateure in sechs spannenden Kämpfen hochklassigen Boxsport und bereicherten somit an diesem Abend die Veranstaltung. Verstärkt mit Athleten aus Delitzsch und Zittau konnte ein gerechtes Unentschieden in der Mannschaftswertung gegen die Schweizer Faustkämpfer erzielt werden. Tamino Doberschütz und Henriette Stolpe (ATLAS Leipzig) sowie Abdulla Nabizada vom Boxclub Dreiländereck Zittau konnten ihre Kämpfe souverän gewinnen. Jeffrey Kloß (Leipzig) und Ali Wisaitow (Zittau) mussten wegen Überlegenheit bzw. Verletzung ihre Kämpfe jeweils in der zweiten Runde aufgeben. Der Delitzscher Ronny Ceplevicius konnte mit einer guten Leistung seinen Kampf über weite strecken bestimmen. In Runde drei verließen Ronny die Kräfte und musste folgerichtig eine knappe Niederlage hinnehmen.

Für alle war diese Veranstaltung, angefangen von der Zusammenarbeit zwischen BDB/WBC und dem DBV sowie den niveauvollen Kämpfen, ein großer Gewinn für den Boxsport.
(Torsten Müller/Boxring Atlas Leipzig)
3 Sachsenmeistertitel für den Boxclub Dreiländereck

Vom 10.-11.März 2018 fand in Borna die Landesmeisterschaft der Kadetten, Junioren und Jugend statt. Vom Boxclub Dreiländereck hatten sich 6 Sportler für die Titelkämpfe qualifiziert.

In Imran Tsumaev`s Alters- und Gewichtsklasse gab es keinen Gegner, so bleibt leider wieder nur die Möglichkeit sein Können in einem Sparring zu beweisen, gegen den 4 Kilo schwereren Gegner zeigt er eine kämpferisch gute Leistung, findet heute aber nicht seine sonstige Spritzigkeit.

Halbfinale 10.03.2018

Ali Wisaitow - arbeitet in der ersten Runde aus einer schönen, geschlossenen Deckung gegen seinen 1 Kopf größeren Gegner aus Oelsnitz/Vogtland. In Runde 2 stellte sich sein Gegner besser auf Ali ein und hielt den Kampf offen. Runde 3 war hart umkämpft und leider hatte der Oelsnitzer die eine berüchtigte Hand mehr drin. Ali verliert denkbar knapp.

Idris Zhamaldinow - agiert von Anfang an druckvoll, setzt schöne Treffer und holt sich verdient den Sieg.

Abdulla Nabizada - war kurz vor den Meisterschaften Grippal angeschlagen, zeigt aber trotz konditioneller Schwäche, eine starke kämpferische Leistung und belohnt sich ebenfalls mit einem Sieg.

Somit stehen mit Ibragim Zhamaldinow und Taslim Gurmaliyev, welche bereits fürs Finale gesetzt waren, am Sonntag 4 Wettkämpfer des Boxclub Dreiländereck im Finale der Sachsenmeisterschaften.


Finale 11.03.2018

Taslim Gurmaliyev zeigt eine ganz starke Leistung. Druckvoll und mit guter Beinarbeit setzt er seinen Gegner unter Druck, setzt immer wieder klare Treffer und holt sich damit verdient den Titel in der Altersklasse Kadetten bis 32,5 kg. Die Trainer sind stolz und gratulieren herzlich zu dieser Leistung!

Idris Zhamaldinow - schafft es großteils die taktische Vorgabe seiner Trainer umzusetzten. Mit starken Schlagkombinationen und einer klasse Führhand sichert er sich den Sieg und damit den Titel bei den Junioren bis 57 kg.

Ibragim Zhamaldinow - leider gelingt es dem jüngeren der beiden Brüder nicht an seine sehr guten Trainingsleistungen anzuknüpfen, so dass er sich dem starken Lokalmatador aus Borna geschlagen geben muss. Er erkämpft sich aber trotzdem beherzt den Vizemeistertitel in der Altersklasse der Junioren bis 60 kg.

Abdulla Nabizada - Abdullas geplanter Finalgegner fiel leider durch eine Verletzung des Gegners aus, so dass sich der Sportler des Boxclub Dreiländereck ohne Finalkampf den Titel bei der Jugend bis 60 kg sichert. Nach starker Halbfinalleistung trotz allem verdient.

Glückwunsch an alle Sportler !!!

Zusammenfassung eines schlagstarken Wochenendes bei den Landesmeisterschaften.

Der Boxclub Dreiländereck kehrt mit 3 Sachsenmeistern, einem Vizemeister und einem 3. Platzierten zurück in die Heimat.

Eine Leistung mit der wir als Trainer sehr zufrieden sind. Auch wenn an der ein oder anderen Stelle nochmal gefeilt werden muss, blicken wir zuversichtlich in das weitere Wettkampfjahr.

Wer die Zittauer Mannschaft gern mal Live erleben möchte sollte sich unbedingt schon einmal den 2./3.Juni 2018 dick im Kalender markieren. Dann heißt es wieder 'Ring frei' im Westparkcenter zum 3. Internationalen Zittauer Boxturnier.
Idris Zhamaldinov startete bei der Junioren DM in Binz

Nach seinem Sachsenmeistertitel wurde Idris für die Junioren DM in Binz nominiert.

Idris Zhamaldinov musste nach der Auslosung schon im Achtelfinale antreten. gegen seinen Gegner aus Niedersachsen zeigte er eine große kämpferische Leistung, konnte jedoch sein boxerisches Potenzial nicht zu 100 % abrufen. So schied er nach gutem Kampf leider schon im Achtelfinale aus. Auch für den Rest der sächsischen Boxer lief es bei dieser Meisterschaft alles andere als optimal. Kopf hoch und weiter geht`s !

Für Idris heißt es nun im Training wieder volle Konzentration für die Vorbereitung auf das III. internationale Zittauer Boxturnier vom 02.-03. Juni im Westpark-Center Zittau.

Ein großes Dankeschön an das Sport- und Freizeitzentrum Tomogara aus Kamenz und das BoxTeam Coswig für die Bereitstellung des Fahrzeugs. Ein Dank an Trainer, Betreuer und Sportler des Boxteam's aus Sachsen für die Unterstützung und einen geschlossenen Teamauftritt. An das Team von Phoenix Sportverein Stralsund geht ein riesen Lob für die tollen Bedingungen und die Organisation
Boxclub Dreiländereck rockt den 45.Zittauer Gebirgslauf

19 (!!!!) Boxsportler und Coach Stefan starteten beim diesjährigen 45. Zittauer Gebirgslauf. Angefangen von unseren Kleinsten Christiano und Gustav bis hin zu unserem Altersklassensieger Ibragim, zeigten ALLE tolle Laufleistungen.

Idris Zhamaldinov belegte in der AK U18 über 7,5 km den 2. Platz.
Burim Kaca lief über die selbe Distanz auf Platz 3 in der AK U20.

Über 17 km konnte Ibragim Zhamaldinov einen sensationellen 1. Platz in der AK U18 erlaufen.
Abdulla Nabizada lief ebenfalls über 17 km auf Platz 2 der AK U20.

DAS WAR EIN STARKER AUFTRITT VOM GESAMTEN TEAM DES BOXCLUB DREILÄNDERECK

Danke auch an alle anwesenden Eltern !!!!

Ergebnisse findet ihr unter: www.zittauer-gebirgslauf.de
Maiboxen in Delitzsch

Zum traditionellen Maiboxen in Delitzsch stiegen 4 Boxer (eigentlich nur 3, aber dazu gleich mehr) für den BCD in den Ring.

Ibragim Zhamaldinov konnte endlich seine guten Trainingsleistungen auch im Boxring umsetzen. Nur 2 Tage nach dem AK Sieg beim Zittauer Gebirgslauf, ein toller boxerischer Erfolg.

Schon auf dem Weg zum Boxring war David Gänge, der nach knappen Niederlagen endlich wieder einen Sieg erboxen wollte, als der Sprecher den Ausfall des Kampfes verkündete. Nach kurzer Verwirrung stand fest, das der Gegner nicht zum Kampf antritt. Schade für David.

Abdulla Nabizada steckte sein "Flug" über die 17 km Strecke beim Zittauer Gebirgslauf (1:22:59 h ) doch noch mehr in den Muskeln als gedacht. Ein harter Kampf im Delitzscher Boxring endete so leider mit einer Niederlage - trotzdem Kopf hoch - die kämpferische Leistung war Top.

Idris Zhamaldinov verschlief die erste Runde in seinem Kampf etwas, übernahm aber in Runde 2 das Heft des Handelns und siegte am Ende verdient gegen seinen Hallenser Gegner.

Fazit: nach 2 Wettkampfbelastungen in 3 Tagen sind wir sowohl mit Einsatz, gezeigten Leistungen als auch den Ergebnissen mehr als zufrieden.

Nun heißt es volle Konzentration und Vorbereitung auf das III.INTERNATIONALE BOXTURNIER IN ZITTAU VOM 2.-3.JUNI IM Westpark-Center Zittau

Dank auch nochmal an den Boxring Delitzsch für die gute Organisation - Wir kommen gern wieder !!
Taslim Gurmaliyev startet bei DM der Kadetten

Im Halbfinale der DM zeigte Taslim eine starke boxerische und kämpferische Leistung, die mit einem knappen Sieg über seinen Gegner aus Brandenburg belohnt wurde.

Im Finale war der Gegner aus Hessen noch zu stark um sich den Meistertitel zu sichern.

Trotzdem ein schöner Erfolg:

DEUTSCHER VIZEMEISTER AK KADETTEN -32,5 KG

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!!!!

Das Sachsenteam erreichte insgesamt 2 mal Silber- und 5 Bronzemedaillen.

Ein großes Dankeschön an das betreuende Trainerteam vor Ort in Lindow.
Open-Air-Boxen des SV Lichtenberg 47

Der Boxclub Dreiländereck war mit 4 Sportlern in Berlin - beim Open-Air-Boxen des SV Lichtenberg 47 zu Gast.

Alle 4 Sportler traten gegen Boxer der Heimmannschaft an.

Taslim Gurmaliyev boxte gegen den deutschen Vizemeister bis 31 kg. Die erste Runde gestaltete Taslim sehr konzentriert, verlor in der 2. Runde jedoch etwas seine Linie. Runde 3 war nochmal eine ganz starke boxerische Leistung und sicherte ihm damit den knappen Sieg.

Ibragim Zhamaldinow fehlte heute scheinbar die Luft um seinem, knapp einen Kopf größeren Gegner entsprechend nachzusetzen, so das die teilweiße schönen Aktionen einfach nicht ausreichten um den Kampf für sich zu entscheiden.

Bei Idris Zhamaldinov stand von Anfang an fest, dass er eine harte Aufgabe bekommt. Sein Gegner vom SV Lichtenberg 47 bestritt heut bereits seinen 50. Kampf und brachte somit schon einiges an Erfahrung mit ins Seilquadrat. Von Anfang an konzentriert und aus einer sicheren Deckung,setzte Idris die Marschroute seiner Trainer gut um und konnte einige schöne Treffer landen. Auch wenn es heute noch nicht zum Sieg reichte, eine Leistung mit der er zufrieden sein kann, wir als Trainer sind es.

Durch einige Absagen und Ausfälle blieb für Mikheil nur ein Sparringskampf gegen einen schwereren Boxer übrig. Er zeigte eine sehr solide Leistung.

Für alle 4 heißt es jetzt, gemeinsam mit den 6 Vereinskameraden noch einmal die Woche Gas geben um topfit ins 3. Internationale Zittauer Boxturnier am 2./3.6. zu starten.

Unser Dank geht auch an den SV Lichtenberg für diesen angenehmen und sportlich fairen Wettkampf.
III. internationales Zittauer Boxturnier

Was für ein Wochenende - aber wer könnte es besser in Worte fassen, als die Sportreporterlegende der SZ schlechthin.
Lest selbst:

Sogar Italiener vom Zittauer Boxturnier begeistert
von Reiner Seifert

Der 41-jährige italienische Profiboxer Alessio Furlan mit dem Spitznamen „Der Krieger von Rocca Canavese“ bestritt bis 2013 insgesamt 50 Kämpfe, von denen er 27 gewinnen konnte. Furlans hochrangigster Kampf endete 2007 beim WBA Inter-Continental Titelkampf gegen den deutschen Mittelgewichts-Titelverteidiger Sebastian Sylvester mit einer Niederlage. Gemeinsam mit Matteo Tancredi betreut er heute das Team Box-Chirie-Italy, zu dem auch sein Sohn Samuele gehört. Der 16-Jährige machte mit dem Bautzener Angelo Campo kurzen Prozess und gewann durch RSC in der 1. Rd. „Nach den beeindruckenden Erlebnissen im Vorjahr haben wir auch diesmal nicht die 1 300 Kilometer lange Anreise gescheut, um erneut am Turnier teilzunehmen. Wir kommen auch im nächsten Jahr gern wieder“, versprach Matteo Tancredi.

Für einen furiosen Turnierauftakt aus Sicht des gastgebenden BC Dreiländereck sorgte David Gänge. Der elfjährige Zittauer Nachwuchsboxer und damit jüngste Dreiländereck-Boxer bezwang in der Schülerklasse den gleichaltrigen Levi Witte vom BC Schwarzheide. „Ein hart erkämpfter, knapper Punktsieg, den sich David seit längerer Zeit endlich mal verdient hat“, fanden nicht nur seine Trainer Stefan Brussig und Cindy Petereit. Für den Vereinskameraden Taslim Gurmaliyev hingegen nahm das Turnier einen unglücklichen Verlauf. „Heute, genau vor zwei Jahren sind wir nach Deutschland gekommen. Ausgerechnet an diesem Tag musste ich im Boxring eine Niederlage einstecken“, machte der 13-jährige Tschetschene aus Pervomayskaya, nahe der Hauptstadt Grosny gelegen, aus seiner Enttäuschung keinen Hehl. Taslim Gurmaliyev musste sich dem tschechischen Vizemeister der Kadettenklasse bis 32,5 kg Adam Fedorowicz (Bojan Boks Luban) nach Punkten geschlagen geben. „Kämpferisch bot Taslim eine tadelsfreie Leistung. Im Schlussgang ging ihm etwas die Puste aus, und sein Gegner erzielte die klareren Treffer“, zog Trainerin Cindy Petereit ein erstes Fazit.

Taslim wohnt mit seinen Eltern und den drei Schwestern seit 18 Monaten in Zittau und besucht die sechste Klasse der Schlieben-Oberschule. „Ich gehe gern in die Schule. Es macht Spaß, mit meinen deutschen Freunden zu lernen“, erzählte Taslim, der schon gut deutsch spricht. Beim BC Dreiländereck trainiert er seit einem Jahr wöchentlich dreimal und avancierte in diesem Jahr zum erfolgreichsten Boxer seines Vereins. Taslim gewann den Sachsenmeistertitel und bei den deutschen U15-Meisterschaften den Vizetitel in der Gewichtsklasse bis 32,5 kg. „Im nächsten Jahr möchte ich den Sachsentitel verteidigen und bei den deutschen Meisterschaften den Titel erkämpfen“, setzt sich Taslim, der bisher 13 Kämpfe bestritt und davon sieben gewinnen konnte, klare Ziele.

Margomed Arsaev bestritt für den BC Dreiländereck seinen ersten Kampf. Der 20-jährige Görlitzer schlug sich trotz der Niederlage gegen den schon mehrmals in der Bundesliga eingesetzten Hamburger Hesmath Karimi mehr als wacker. „Margomed setzte mit Kampfeswillen und Geschick die vorgegebene Marschroute um“, lobte Trainer Brussig. Jugend-Landesmeister Abdulla Nabizada konnte nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen beim sächsischen Titelkampf anknüpfen. Der 18-jährige Zittauer zog gegen Hariz Fedale (Traktor Schwerin/TH Eilbeck) ebenfalls nach Punkten den Kürzeren. Um eine knappe Punktniederlage kam auch der sächsiche Vizemeister Ibragim Zhamaldinow in seinem 15. Kampf nicht herum. Der 14-Jährige musste sich nach einem Sparringskampf am Sonnabend am Tag darauf dem starken Alikan Bazlaev (Spandauer BC) geschlagen geben. „Ibragim steigerte sich zwar von Runde zu Runde, was aber am Ende nicht zum Sieg reichte. Schade!“, bedauerte Trainer Brussig

Das internationale Boxturnier um die Pokale der Stadt Zittau gehört zu den größten seiner Art in Sachsen. Zur dritten Auflage konnte der Schirmherr des Turniers, Zittaus Oberbürgermeister Thomas Zenker, insgesamt 115 Faustkämpfer von 23 Vereinen aus Italien, Tschechien, Polen und Deutschland im Westparkcenter begrüßen. Die zahlreichen Zuschauer, die für tolle Stimmung in der Halle sorgten, bekamen in 37 Halbfinal- und 15 Finalkämpfen gutklassigen Boxsport geboten. Die Palette der Aktiven reichte vom zehnjährigen Nachwuchsboxer, der seinen ersten Kampf bestritt, bis zu Titelträgern und Medaillengewinnern bei deutschen und tschechischen Meisterschaften der verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen.

Zu den Höhepunkten des Turniers zählten die Kämpfe der Pokalsieger „Bester Boxer“ Vladislaw Hitlin (TH Eilbeck), „Beste Boxerin“ Alise Bergantin (Italien) und „Bester Nachwuchsboxer“ Heitham Kahlaf (ISK Halle). Für die beste kämpferische Leistung wurde Danils Travilofs (Spandauer BC) und als erfolgreichste Mannschaft der TH Eilbeck-Hamburg ausgezeichnet. „Eine perfekt organisierte, zweitägige Veranstaltung, wo Betreuung, Unterbringung und das ganze Drumherum stimmten. Wir kommen im nächsten Jahr wieder“, lautete der einhellige Tenor der Aktiven, Trainer und Betreuer. „Die wochenlangen Vorbereitungen und der Einsatz unserer 20 Helfer haben sich also gelohnt“, freute sich Stefan Brussig, Abteilungsleiter Boxen der HSG Turbine Zittau und Organisationschef des Turniers über eine gelungene Veranstaltung. (rs)
Vierter Sachsentitel für den BC Dreiländereck 2018


Der elfjährige Nachwuchsboxer David Gänge verließ erst vor drei Wochen beim internationalen Zittauer Boxturnier den Ring als Sieger. Bei den Landesmeisterschaften der Schüler (Jg. 2006/2007/2008) in Limbach-Oberfrohna schlug der Zittauer erneut kräftig zu und bezwang in einem spannenden Finale den starken Bautzener Miguel Campo nach Punkten. Bereits am Vortag hatte David bei dem zum Meisterschaftsprogramm gehörenden Athletikwettkampf sehr gute Ergebnisse erzielt. „Mit dem Gewinn der Sachsenmeisterschaft gelang David der bisher größte Erfolg in seiner noch jungen Karriere. Ein Titel, den er sich aufgrund guter und fleißiger Trainingsarbeit im zurückliegenden Jahr verdient hat“, freute sich Coach Stefan Brussig und erinnerte auch an die vom deutschen Vizemeister Taslim Gurmaliyev (Kadetten), Idris Zhamaldinow (Jugend) und Abdulla Nabizada (Junioren) bereits erkämpften Sachsentitel. „Mit dem Gewinn von vier Sachsen- und einem Vizetitel liegt ein erfolgreiches Halbjahr 2018 hinter uns, was für die Zukunft hoffen lässt“, zog der mehr als zufriedene Abteilungsleiter Boxen der HSG Turbine Zittau, Stefan Brussig, eine erste Zwischenbilanz.
(Sächsische Zeitung/rs)
Sommercamp des Boxteam Döbeln-Roßwein 2018

Zum Abschluss der ersten Hälfte desWettkampfjahres 218, ging es für sieben Wettkampfsportler des BCD ins Sommercamp. Veranstaltet wird dieses seit vielen Jahren vom Boxteam Döbeln-Roßwein.
Wir reisten am Freitag Nachmittag an und nach Zeltaufbau und Einweisung stand Freizeit und ein gemeinsamer Grillabend auf dem Programm. Der Samstag begann mit Frühsport gefolgt von einem leichten Vormittagstraining. Am Nachmittag fanden dann Vergleichskämpfe statt. Mikheil, Razul, David, Taslim, Imran, Ibragim und Idris konnten noch einmal sehr gute boxerische Leistungen zeigen. Vor allem David und Idris lieferten sehr starke Kämpfe ab.
Der Sonntag stand im Zeichen des gemeinsamen Frühstücks und des Ring- und Zeltabbau`s, bevor jeder Verein die Heimreise antrat.

Unser großes Dankeschön geht an die Organisatoren des Sommercamps, um das Team von Kali, Tobias und Steve - sehr stark was ihr für die Sportler möglich macht - wir kommen gern wieder !!!!
8. Wismut-Pokal-Turnier

Mit einem Sieg und einer Niederlage kehrt der BCD aus Gera zurück. Razul konnte die Marschroute der Trainer gut umsetzen und agierte sehr druckvoll - verdienter Punktsieg.
Imran fand in seinem Kampf nie das richtige Timing und so wurden seine Angriffsbemühungen ein ums andere Mal abgefangen. Kämpferisch eine gute Leistung die aber nicht zum Sieg reichte.

Ein Dank an das Team des BC Wismut Gera um Jürgen Panse und Roby Meyer für die Gastfreundschaft. Wir kommen gerne wieder.

Nächste Woche geht es für den BCD beim Rosenpokal und den Sachsenmeisterschaften der Elite weiter. Eine Woche später steht dann der legendäre Boxtag in Zwota im Kalender.
Punktsieg für den Boxtrainer

Mit 443 Stimmen wurde Stefan Brussig von der Abteilung "Boxclub Dreiländereck" der HSG Turbine Zittau e.V. auf der Website gibmirzehn.de zur Aktion des Monats September gewählt. Dana Himpel vom ASB Wünschewagen überreichte dem Gewinner den Monatspreis – ein Paket aus zehn Landkreisprodukten. Stefan Brussig war einst selbst aktiver Kämpfer. Seit vielen Jahren setzt er seine Energie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, um ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen. Der Boxclub Dreiländereck veranstaltet seit drei Jahren das internationale Zittauer Boxturnier - eines der größten in Sachsen.

Das Projekt Gib mir Zehn würdigt derartiges ehrenamtliches Engagement im Landkreis Görlitz. Klickt rein und votet oder erzählt Eure eigene Geschichte.
Rosenpokal und Landesmeisterschaft der Elite in Delitzsch

Mit 3 Siegen und 3 Niederlagen kehrt der BCD vom Rosenpokal und den Sachsenmeisterschaften der Elite zurück.
ROSENPOKAL: Idris und Taslim mit knappen, aber verdienten Siegen. Rasul liefert einen ganz starken Kampf und gewinnt klar. Trotz überragender 1.Runde und anschließendem großen Kampf reicht es für David gegen einen starken Gegner nicht ganz zum Sieg. Ibragim schafft es nicht die Vorgaben vom Trainer umzusetzen. Kämpferisch, gerade in Runde 3, eine starke Vorstellung, was aber gegen starke Gegner nicht zum Sieg reicht - Schade.

LANDESMEISTERSCHAFT ELITE: Nach dem Motto - Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie - ging es für Magomed ins Finale der diesjährigen Landesmeisterschaft. Im zweiten Kampf seiner Laufbahn bot er dem haushohen Favoriten aus Chemnitz 3 Runden lang eine starke Gegenwehr. Somit verdienter VIZE-SACHSENMEISTER !!

"Die Jungs haben sich hier in Delitzsch gut präsentiert - ich bin sehr zufrieden. Ein großes Dankeschön auch an den Boxring Delitzsch"

Legendäre Boxveranstaltungen stehen nun in den nächste 2 Wochen auf dem Plan - bevor es in 14 Tagen zum Eispokal nach Roßwein geht, wird nächstes Wochenende im Gasthof "Zum Walfisch" in Zwota geboxt.
Boxevent in Klingenthal/Zwota

Es gibt Boxveranstaltungen auf die freut man sich als Trainer immer wieder. Das von Thomas Funke und seinem Team vom VSV Klingenthal alljährlich organisierte Boxevent im Gasthof "Walfisch" gehört zweifelsfrei dazu. Ausverkauftes Haus, die sehr fairen Zuschauer sitzen Dir förmlich im Nacken, tolle Stimmung und eine sehr herzliche und tolle Organisation -so auch in diesem Jahr.

Der Boxclub Dreiländereck war diesmal mit drei Sportlern vertreten.
Rasul absolvierte einen Sparringskampf und zeigte erneut das er im "Wettkampfmodus" immer wieder seinen Trainer positiv überraschen kann.
Idris konnte schon in der ersten Runde seine physischen Vorteile gegenüber seinem Gegner konsequent nutzen beendete den Kampf vorzeitig siegreich.
Ibragim hatte einen sehr starken Gegner vor den Fäusten. Der ein Jahr jüngere Saalfelder, 2018 immerhin Vize- Deutscher Meister, hatte boxerische und physische Vorteile. Ibragim hielt jedoch mit viel Kampfgeist und Siegeswillen den Kampf jederzeit offen. Die Punktrichter entschieden dieses äußerst knappe Gefecht zu Gunsten von Ibragim.

Am ersten Novemberwochenende steht für die Zittauer Boxer der Eispokal in Roßwein auf dem Programm. Ein gut besetzes und organisiertes Turnier welches in jedem Jahr dick im Wettkampfkalender des BCD markiert ist.
Eispokalturnier in Roßwein

Es ist nun schon zu einer kleinen Tradition geworden, dass der Boxclub Dreilänereck an diesem Nachwuchsturnier teilnimmt. In diesem Jahr startete der BCD mit 6 Boxern und diese hatten teilweise schwere Aufgaben zu lösen.

Samstag:
Rasul siegt überzeugend gegen einen Boxer aus Gütersloh - Sehr starker Auftritt. David verliert wiederholt leider sehr knapp gegen Berlin - starker Kampf trotzdem. Ibragim kann wieder nicht die starken Trainingsleistungen im Ring umsetzen und verliert gegen einen starken Gegner aus Seelze - Schade.

Sonntag:
Rasul verliert trotz toller kämpferischer Leistung gegen einen Lichtenberger Boxer. Taslim's Gegner sagte am Morgen den Kampf verletzt ab, so blieb nur ein Sparring gegen einen Leipziger Boxer. David absolvierte ebenfalls nochmal einen Sparringskampf. David und Taslim mit lehrreichen und guten Sparringskämpfen. Imran diesmal ohne Siegchance gegen Roßweiner Gegner. Idris nach großem Kampf leider nur zweiter Sieger gegen starken Berliner. Ibragim steigert sich über die Runden in seinem Kampf gegen Nordhausen und beendet den Kampf vorzeitig.

Fazit:

1.Der Trainer hat immer Recht - 2.Wenn der Trainer .... - nur regelmäßiges und konzentriertes Training führt zum Erfolg - wir kämpfen weiter !!!
5.Bautzner Boxnacht

Knapp 1000 Zuschauer ( !!!! ) bildeten eine tolle Kulisse für die 5. Bautzner Boxnacht die in diesem Jahr in Radibor stattfand.

Für den BCD stiegen in den Ring:
Imran steigert sich deutlich zu seinem letzten Kampf in Roßwein und siegt verdient.
Idris hat wieder einen bärenstarken Gegner vor den Fäusten, findet nie so richtig in den Kampf und verliert.
Magomed in seinem dritten Kampf endlich der erste Sieg und das sehr überzeugend.
Ali beginnt stark, vernachlässigt dann aber zu sehr Deckung und Beinarbeit und verliert folgerichig - Schade.
Lichtenberger Boxabend

Es ist unser Anspruch, uns Herausforderungen zu stellen und dadurch zu lernen und uns stetig zu verbessern. Deshalb wagen wir uns auch immer wieder nach Berlin, wo immer starke Gegner warten.
Diesmal war Ostsachsen stark vertreten und konnte einige Achtungszeichen setzen. Insgesamt ein starker Auftritt der ostsächsischen Boxer aus Görlitz, Bischofswerda, Hoyerswerda und Zittau:

Roy Weser (BIW) siegt nach starkem Kampf !!!
Amy Gerber (BIW) boxt tapfer 3 Runden mit, aber verliert. Kopf hoch und weiter fleißig trainieren.
Paul Zapke (GR) mit Kampfgeist zum knappen Sieg - sehr stark !
Artur Kalausin (HOY) siegt nach deutlicher Steigerung - endlich wieder ein Sieg - sehr gut !
Die Zittauer Rasul Baimurzaev und Idris Zhamaldinov bleiben leider ohne Gegner.
David Gänge (ZI) starke Leistung, aber mit zu offener Deckung - eine vermeidbare Niederlage.
Taslim Gumaliyev (ZI) mit boxerisch starker Vorstellung verliert sehr umstritten.
Imran Tsumeav (ZI) durchsetzungsstark - Sieg RSC 2.Rd.
Ibragim Zhamaldinov (ZI) bringt sein Potenzial nicht in den Ring und verliert erneut.

Dank an das Team des SV Lichtenberg 47 - Boxen - wir kommen
Weihnachtsboxen in Döbeln

Zum Abschluss des Wettkampfjahres 2018 waren wir zum 29. Weihnachtsboxen in Döbeln eingeladen.
Dabei warteten noch einmal schwere Aufgaben für unsere Boxer.

Taslim stand dem Roßweiner Hermann Hesse gegenüber. Beide Boxer zeigten tolles Boxen in der AK Schüler, aber Taslim war in 2 von 3 Runden der Bessere, verliert trotzdem .... nach Berlin der zweite Kampf in Folge wo es auch für den Trainer schwer ist, dem Sportler die Gründe für die Niederlage zu nennen. Kopf hoch und weiter hart trainieren!

Ibragim hatte es mit dem Tschechen Daniel Danicek, EM Teilnehmer 201, einen physisch starken und erfahrenen Boxer zu tun. Wie er diese Aufgabe allerdings löste, war ganz großes Kino - schnelle Hände, gute Beinarbeit und eine stark verbesserte Deckung waren der Schlüssel zum absolut verdienten Sieg und zur Auszeichnung des besten Boxers der Veranstaltung. Herzlichen Glückwunsch !!!

Kein geringerer als der tschechische Meister und EM Teilnehmer 2018, Dominik Stepanek war der Gegner von Idris, der den Tschechen ein ums andere Mal ärgerte, aber dessen Sieg nie verhindern konnte. "Gegen so einen Mann muss man erstmal 3 Runden stehen und Idris hat das sehr gut gemacht. Ich bin sehr zufrieden und diese Erfahrung wird uns weiter voran bringen."

Imran bekam die Chance seinen "Schweine"-Kampf, von vor wenigen Wochen gegen den Roßweiner Leon Blitz, vergessen zu machen. Es gelang ihm leider nicht. Vll. passen diese 2 Boxer einfach nicht zusammen - ein K(r)ampf zum schnell vergessen.

Trotz allem eine tolle Veranstaltung und ein Dank an Steve, Kalli und Tobias - wir kommen immer wieder gern wieder.



2018 - ein kurzer Rückblick

Der Boxclub Dreiländereck beschließt das Wettkampfjahr 2018 und wir möchten uns bei ALLEN ganz herzlich für die Unterstützung bedanken.

Mit der erfolgreichen dritten Ausgabe unseres internationalen Boxturniers erlebten wir das sportliche Highlight 2018 in Zittau. Unter anderem aus persönlichen Gründen haben wir zwar die geplante Ausrichtung der Landesmeisterschaft Elite im Oktober an einen anderen Veranstalter abgegeben, aber wir können heute verkünden, dass unser Landesverband die Finalrunde der Landesmeisterschaft Elite 2019 wieder nach Zittau vergeben hat.

Ein kurzer Rückblick auf unser Wettkampfjahr 2018 in Zahlen:

Mit insgesamt 9 Wettkämpfern starteten wir bei 20 Boxveranstaltungen. Dabei bestritten wir 69 Kämpfe mit 29 Siegen, 39 Niederlagen und 1 unentschieden. Dazu kommen noch 3 Trainingslager und verschiedene Sparringskämpfe ohne Wertung.

Vier Sachsenmeister- und ein Deutscher Vize-Meistertitel sind die größten Erfolge 2018.

Alles in allem ein vollgepacktes, erfolgreiches, spannendes, aber auch anstrengendes Wettkampfjahr 2018 , in dem wir ca. 10.000 km auf den Straßen des Landes unterwegs waren.

Bitte jetzt schon für 2019 vormerken:

04. – 05.05.2019 IV. internationales Zittauer Boxturnier

26.10.2019 XI. Zittauer Boxnacht & Finale Landesmeisterschaft Elite Männer/Frauen



Wir wünschen allen Freunden, Sponsoren, Unterstützern, Helfern und deren Familien ein guten Rutsch und ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2019.


                           
Zurück zum Seiteninhalt